03.12.2010

Wanabe Tutorial (Making of the Gal)

Nachdem ich mir am Donnerstag Abend nun endlich mal meine ganzen japanischen Magazinchen durchschauen konnte, wurde ich zu diesem kleinen Bildchen hier inspiriert.
Doch wollte ich diesmal auch noch ein bisschen was lehrreiches mit hineinpacken und mal ein bisschen was "Tutorial-mäßiges" machen :)
Scar's little world goes Bildung!
Also dann würde ich sagen...viel Spaß beim lesen/anschaun/lernen ^^°
Wir beginnen mit der Skizze:




Hier seht ihr dann schon die Outlines, die Haare sind schon definierbarer geworden, aber im allgemeinen sind die Outlines auch noch sehr skizzenhaft.
Außerdem habe ich bei meinen Bildern immer die Outline-Ebene ganz oben als oberste Ebene; darunter dann die Haut-,Haar-, usw.- Ebenen und darunter die Hintergrundebene (fixiert) hier die gelbe ;)



Ich beginne eigentlich immer mit der Coloration der Haut. Einfach einen Grundfarbton auftragen.


Anschließend benutze ich immer diesen Pinsel hier um die Schatten zu machen.


Um den Farbton des Schattens zu ermitteln gehe ich bei den Farben zuerst mit dem Regler rechts ein Stückchen nach unten in Richtung rot und anschließend bei dem Farbverlauf links ein Stück runter und ein Stück rechts.



Dann fange ich an erstmal mit diesem einen Schattenfarbton "leichten" Schatten zu setzten.



Close up ;)


Jetzt weis ich schon genau wo der Schatten hinsoll, und gehe deshalb mit ein paar anderen dunkleren Farben drüber.


Fürs erste lasse ich die Haut dann so und wende mich dem rest des Gesichts zu. Ich konnte die Augen nichtmehr ertragen x.x. Die Lippen und die Augen werden auf einer Ebene über der Haut-Ebene gemacht.


Im nächsten Schritt bekommen die Augen dann auch Pupillen. Diese mache ich sogut wie immer auf einer eigenen Ebene, da ich dann nacher die Augenfarbe mit "Strg + u" oder mit dem Befehl "Farbton/ Sättigung" ändern kann.


Der nächste Schritt entsand bei mir durch Zufall. Die tollsten Sachen entstehen nämlich meißt ungeplant. Die Dame auf dem Bild sollte nämlich noch rosa Lidschatten haben.




Ich mache einfach zwei nrosa Kleckse über die Hautebene, und unter die Augenebene und stelle die Ebeneneinstellungen (heißt das so? o.o) auf "Farbton"


Nachdem ich nun erstmal mit dem Gesicht fertig bin fange ich mit den Haaren an. Auch hier erstmal ein Grundton, in diesem Fall sogar ein leichter Verlauf von hell -> dunkel :D.


Dann fange ich erstmal noch ohne Plan an einzelne Stränen anzudeuten, dies mache ich natürlich wieder mit der selben Methode wie beim Schatten der Haut. Also Farbton nehmen, und ein bisschen rötlicher und dunkler.


Zwischendurch keine Lust mehr auf Haare und deswegen die Haarklammern gemacht ;).
Dann noch unbedingt um die Haare radieren. Zu viel wegzuradieren ist nicht schlimm, da da nacher die Stränchen drüberkommen, aber zu wenig sieht meißt komisch aus. Versucht euch einfach ein bisschen an eure Outlines zu halten, dafür sind sie ja da :D.


So jetzt kommt der aufwändige Teil ^^. Ich nehme diesen kleinen Pinsel hier und Lege eine neue Ebene über den Outlines an.


Dann fange ich an einzelne Haarstränen zu malen.


Hier seht ihr das ganze nochmal. Da unten Haare-Grundfarbton + Schatten. Und ganz weit drüber einfach random Stränchen ;). Die Stränchen sind deswegen über den Outlines, damit man sie da ein bisschen übermalen kann und die Haare nicht so staatisch wirken.






Nun nimmt das Vogelnest auf dem Kopf des Fräuleins ja schon eine gewisse Form an :)


Danach überlege ich mir dann mal die restlichen Farben.


Haarklammern und Jacke fast fertig.


Für den Pelzkragen der Jacke verwende ich genau die selbe Methode wie für die Haare: eine Ebene unten, für den Grundton und anschließend über den Outlines kleine Stränen in diesem Fall Pelzhaare >w<.
Die Haare musste ich ausblenden, damit ich den Pelz noch sehe ;).


Haare wieder da, und Pelz fertig. Es empfielt sich übrigends bei den Haaren, sowie beim Pelz immer ein paar weiße Stränen mit reinzunehmen, die fallen auf und lenken die Aufmerksamkeit meißt erst auf die Details.
Irgendwo dazwischen ist übrigends auch der Ohrring fertig geworden ^^°.


Knöpfe, details und das Shirt was sie drunter hat. Eigentlich sogut wie fertig.


Noch ein paar letzte Farbkorrekturen.


 Uuuuund Fertig! :D
Leider fielen mir, während ich diesen Eintrag getippt hab, so viele Fehler auf, das es schon fast nichtmehr zum aushalten ist >.<°.
Deshalb denke ich, das ich noch nicht reif für ein "richtiges" Tutorial bin xD.
Vielleicht mach ich ja mal einen Eintrag über die verschieden Colorationsmöglichkeiten die es in PS gibt (so vom colorieren mit dem Zauberstab, bis hin zu malen ohne Outlines) mal schaun :D

Hoffe ihr hattet Spaß beim Entstehungsprozess des Bildes zuzuschaun.
Bis zum nächsten Post der hoffentlich endlich mal wieder über Gal-Style ist u.u

Kommentare :

  1. Interessant zu sehen, wie du deine Bilder colorierst! Ich finde das Ergebnis echt toll *__*
    Also danke für das Tutorial. Es waren ein paar interessante Tipps dabei... ansonsten von der Technik her versuche ich auch immer so zu colorieren, aber so schöne Ergebnisse kommen dabei nie raus D:

    AntwortenLöschen
  2. Die Haare sind der Hamma!!
    (dazu hätte ich keine Geduld Ö.Ö)

    AntwortenLöschen
  3. @Sue: Danke danke, für das Lob :D
    Hab mir grade ein paar deiner Zeichnungen angeschaut, und finde sie nicht schlecht ;)
    Bei mir ging es am Anfang auch in sehr kleinen Schritten vorran, was das zeichnen angeht. Aber wenn man immer wieder zeit zum zeichnen findet und oft übt wird man irgendwann von alleine immer besser (auch wenn ich immernoch total unzufrieden mit mir bin xD <- aber das ist der Ansporn immer noch besser zu werden)

    @DiaClass: Danke für das Lob :D die Haare sehen aufwändiger aus, als sie eigentlich sind ;) und einfach random Striche in die Gegend werfen, macht auf jedenfall mehr Spaß als das genaue Wegradieren, der überschüssigen Farbe (<- dafür braucht man wirklich Geduld xD)

    AntwortenLöschen